Blumers Architekten gewinnt Wettbewerb

Wohnungsbau für „Freie Scholle“ zu Berlin eG

Eine der ältesten und traditionsreichsten Wohnungsbaugenossenschaften Berlins plant mit Blumers Architekten ihren Bestand um ca. 50 Wohnungen in dreigeschossigen Neubauten zu erweitern. Das ca. 7.600 m² große Baugrundstück liegt am Waidmannsluster Damm 81/83 (Berlin-Waidmannslust) in unmittelbarer Nachbarschaft zur Gründungssiedlung der „Freien Scholle“ und nahe dem Grüngürtel „Tegeler Fließ“. Im Rahmen eines nichtoffenen Wettbewerbs wurden drei Architekturbüros eingeladen. Ziel ist es, vorzugsweise familiengerechte Mietwohnungen in Kombination mit altersgerechten, weitestgehend barrierearmen Genossenschaftswohnungen zu angemessenen Mieten zu realisieren. Der Entwurf von Blumers Architekten sieht ein Gebäudeensemble mit 62 Wohnungen vor. Dem vorgegebenen Wohnungsschlüssel entsprechend sind zu je einem Drittel barrierefreie Ein- bis Zweizimmer-Wohnungen im Erdgeschoss sowie Drei- und Vierzimmer-Wohnungen geplant. Um den Mitgliedern der Baugenossenschaft preiswerten Wohnraum zur Verfügung stellen zu können, wird beabsichtigt Fördermittel des Landes Berlins nach den Wohnungsbauförderungsbestimmungen 2015 in Anspruch zu nehmen. In den jeweiligen Untergeschossen sind Mieterkeller sowie Räume zur haustechnischen Versorgung vorgesehen. Pkw-Stellplätze werden oberirdisch angeordnet. Das energetische Konzept sieht KfW 55 Standard nach gültiger ENEV 2016 vor. Der Bau und die nachhaltige Bewirtschaftung der Gebäude sind sowohl für den Bauherrn als auch für die späteren Nutzer kostenminimierend zu planen. Das qualitative Niveau für nachhaltiges Bauen ist nachzuweisen. Beginn der Bauausführung ist 2018 vorgesehen.

Blumers Architekten
Generalplannung und Baumanagement GmbH

Leibnizstraße 80
D - 10625 Berlin
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Jetzt mehr erfahren