Grundsteinlegung für die Theodor-Fontane-Höfe

Drei Monate nach dem ersten Spatenstich wurde nun die Grundsteinlegung für die Theodor-Fontane-Höfe in Neu-Schönefeld gefeiert, einem Projekt der Deutsche Immobilien Entwicklungs AG (DIE AG).

In kurzer Entfernung zum Flughafen Berlin-Schönefeld, dem künftigen Flughafen Berlin Brandenburg (BER), entstehen bis Herbst 2019 zwölf viergeschossige Mehrfamilienhäuser mit 334 Mietwohnungen, hiervon 82 barrierefrei. Die Gesamtwohnfläche der vorgesehenen 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen beträgt 22.400 m². 144 Pkw-Tiefgaragenplätze und 191 Außenstellplätze sind in der Planung ebenfalls berücksichtigt.

Sven Blumers, Blumers Architekten: „Für die Theodor-Fontane-Höfe entwickelten wir moderne Wohnraumlösungen mit flächenoptimierten Grundrissen, die den zukünftigen Mietern eine angenehme Wohnqualität bieten.“

Die zukünftige Wohnanlage befindet sich außerhalb der Lärmkorridore des Flughafens im Dichterviertel Neu-Schönefelds an der Kreuzung Theodor-Fontane-Allee / Rudower Chaussee.

Das Team der Blumers Architekten war bei diesem Projekt für die Entwurfs- und Genehmigungsplanung zuständig und übernimmt während der Bauausführung durch die Ed. Züblin AG die künstlerische Oberleitung.

Blumers Architekten
Generalplannung und Baumanagement GmbH

Leibnizstraße 80
D - 10625 Berlin
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Jetzt mehr erfahren