Erster Spatenstich für die Theodor-Fontane-Höfe

Bei Bilderbuchwetter lud die DIE AG zum symbolischen ersten Spatenstich für den Bau der Theodor-Fontane-Höfe in Brandenburg bei Berlin.

Dr. Udo Haase, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, und Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident von Brandenburg, waren anwesend und sprachen Grußworte.

In kurzer Entfernung zum Flughafen Berlin-Schönefeld, dem künftigen Flughafen Berlin Brandenburg (BER), entstehen bis Herbst 2019 drei Wohnhöfe mit 334 Mietwohnungen und Tiefgarage. Die Gesamtwohnfläche der 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen beträgt 22.400 m². Dem Planungsziel entsprechend wurde höchster Wert auf eine energieeffiziente und kostengünstige Bauweise gelegt.

Die städtebauliche Figur der drei Höfe mit jeweils vier Gebäuden ist identisch – es variieren jedoch die Fassadengestaltung und die Außenanlagen, um jedem Hof seine eigene Identität zu verleihen. Bei der Fassade kommen die Materialien Putz und Faserzementplatten mit unterschiedlicher Farbgebung zum Einsatz. Die Höfe zur gemeinschaftlichen Nutzung sind je einem dieser drei Themen untergeordnet: Für Hof A wurde eine Landschaft aus Rasenhügeln modelliert, in Hof B wird das Element Wasser das vorherrschende Thema sein und in Hof C ist eine hohe Gräser- und Staudenbepflanzung mit dazwischenliegenden Aufenthaltsbereichen geplant. Zwischen den Höfen befinden sich Spielstraßen sowie Fußwege.

Das Team der Blumers Architekten war bei diesem Projekt für die Entwurfs- und Genehmigungsplanung zuständig und übernimmt während der Ausführung die künstlerische Oberleitung.

Blumers Architekten
Generalplannung und Baumanagement GmbH

Leibnizstraße 80
D - 10625 Berlin
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Jetzt mehr erfahren