Anfang 2006 ist die Gehag mit der Anfrage für Sanierung und Dachausbau einer Wohnanlage in Berlin-Wilmersdorf an BA herangetreten. Rund 4.000 m² Dachgeschossrohling und teilweise das 4.OG sollten geplant und neu gestaltet werden – größtenteils als Maisonette. Alles hatte in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt zu erfolgen. Als architektonisches Konzept für das Dachgeschoss sahen BA ein straßenseitiges Gaubenband vor. Zum Innenhof orientierte Dachterrassen sollten ausreichend Höhe und maximales Licht in die Wohnungen bringen. Um im Dachgeschoss weitläufige Wohnungen unterzubringen, wurde die vorhandene Holzkonstruktion komplett zurückgebaut und durch eine filigrane Stahlkonstruktion ersetzt. Dadurch waren deutlich weniger Stützen erforderlich. Der sommerliche Wärmeschutz wird durch eine hochwertige und ökologische Zellulosedämmung in der Dachsparrenebene und einen außenliegenden Sonnenschutz gewährleistet.
Alle Wohnungen verfügen über eine eigene Terrasse zum ruhigen Innenhof. Bodentiefe Panoramafenster lassen viel Licht in die Räume. Die in weiten Teilen geöffneten Grundrisse ohne tragende Stützen ermöglichen lange Sichtachsen. Auch die alten Dielenböden und Terrazzoböden im 4.OG ließen BA aufarbeiten, ebenso wie die Kastendoppelfenster mit den bauzeitlichen Messingbeschlägen und die alten Vorratskammern aus Holz in den Küchen. Die Außenfassade des historischen Gebäudes aus den 20-er Jahren mit Putz und Klinkersteinen erhielt einen neuen durchgefärbten Silikatputz in historischer Farbgebung, die Klinker wurden behutsam gereinigt oder restauriert. Die bauzeitlichen Hauseingänge und Türen wurden ebenfalls überarbeitet. Das aufwendige Projekt war nach ca. zwei Jahren intensiver Planungs- und Bauphasen fertiggestellt und zeigt eine gelungene Verbindung von Alt und Neu.

Blumers Architekten
Generalplannung und Baumanagement GmbH

Leibnizstraße 80
D - 10625 Berlin
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Jetzt mehr erfahren